Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Anmeldeformular mit Unterschrift per E-Mail oder per Post. Telefonische Anmeldungen oder Reservierungen sind nicht möglich. Unter Vorbehalt der Regelungen in §6 (Terminverlegung, Absage) und §7 (Überbuchung) ist die Anmeldung verbindlich.

 

§2 Anmeldebestätigung

Wenn die Anmeldung bei Beckenboden-Fitness Aichtal eingegangen ist, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie weitere Informationen zum Veranstaltungsort, dem zeitlichen Ablauf und wichtigen Details wie beispielsweise was mitgebracht werden sollte. Sollten Sie diese Informationen bereits früher benötigen, so sind diese beim Veranstalter anzufragen.

 

§3 Zahlungsbedingungen

Die Gebühren der Veranstaltung müssen 10 Tage nach der Anmeldung, spätestens jedoch 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, vollständig bezahlt sein. Erfolgt eine Anmeldung weniger als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist die Gebühr sofort zu begleichen. Die Bezahlung erfolgt per Banküberweisung. Wird die Gebühr nicht rechtzeitig beglichen, behält sich Beckenboden-Fitness Aichtal vor, die Anmeldung zu stornieren und den Platz an einen anderen Teilnehmer zu vergeben. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem jeweils aktuellen Angebot laut Ausschreibung.

 

§4 Stornierung

Eine Stornierung ist nur schriftlich per Post gültig. Für die Gebühren bei einer Stornierung gelten die folgenden Regelungen:

Bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist lediglich eine Bearbeitungspauschale von 30€ zu entrichten.

Bei einer Stornierung bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50% der Gebühr zuzüglich 30€ Bearbeitungspauschale fällig. Bei einer Stornierung innerhalb der letzten 9 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Rückerstattung ausnahmslos ausgeschlossen. Nach Beginn einer Veranstaltung ist eine Stornierung ausgeschlossen. 

 

§5 Versäumte Stunden

Für versäumte Stunden wird die Gebühr, ungeachtet des Grundes für das Versäumnis, in voller Höhe berechnet. Dies gilt auch bei Vorlage eines Attests. Die versäumten Stunden können nicht nachgeholt werden. Es ist nicht möglich einen Teilnehmer durch einen anderen zu ersetzen. Einzelne Kursstunden können vom Veranstalter kurzfristig verlegt werden.

 
§6 Vergünstigungen / Rabatte / Werbeaktionen

Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Zeitraum beschränkt. Rabatte und Vergünstigungen aus Werbeaktionen schließen sich, soweit nicht anders angegeben, gegenseitig aus, d.h. für jede Buchung kann nur ein Rabatt bzw. eine Vergünstigung in Anspruch genommen werden.

§7 Änderungen

Beckenboden-Fitness Aichtal behält sich vor Änderungen an ausgeschriebenen Kursen vorzunehmen. Insbesondere sind hiervon Änderungen der Termine, des Trainers, des zeitlichen Ablaufs und des Programms betroffen. Bei weniger als vier Anmeldungen wird der Kurs abgesagt. Hiervon werden die Teilnehmer rechtzeitig informiert. Ansprüche aus Absagen oder Änderungen sind ausgeschlossen.

 

§8 Überbuchung

Innerhalb von 4 Wochen hat Beckenboden-Fitness Aichtal das Recht Anmeldungen zu stornieren, insbesondere wenn der gewünschte Termin bereits ausgebucht ist oder die Gebühren nicht rechtzeitig beglichen wurden. Ansprüche hieraus werden ausgeschlossen. Eventuell bereits bezahlte Gebühren werden zurückerstattet.

 

§9 Haftung

Die Teilnahme an Angeboten von Beckenboden-Fitness Aichtal erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung für Personen- und Sachschäden bei Veranstaltungen von Beckenboden-Fitness Aichtal ist ausgeschlossen.

 

§10 Urheberrecht

Das Urheberrecht aller Veröffentlichungen liegt bei Beckenboden-Fitness Aichtal. Jegliche Art der weiteren Nutzung, Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder Veröffentlichung erfordert die schriftliche Genehmigung von Beckenboden-Fitness Aichtal. Bei Zuwiderhandlung wird in jedem Fall eine Strafe von 1.000,00€ fällig. Hierdurch nicht berührt sind weiterreichende Ersatzansprüche.

 

§11 Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Alle Parteien verpflichten sich in einem solchen Fall die unwirksame Bedingung durch eine Bedingung zu ersetzten, die der unwirksamen Bedingung inhaltlich am nächsten kommt.